Bildmarke / Logo von Naturheilpraxis Stefanie Essing

Willkommen in der
Naturheilpraxis Stefanie Essing

Naturheilpraxis Stefanie Essing die Heilpraxis zum Wohlfühlen und Entspannen. Mir ist es sehr wichtig, dass Ihr Euch bei mir gut aufgehoben fühlt und wir in aller Ruhe Eure Beschwerden, Sorgen oder Themen erörtern können. Ich lege großen Wert drauf, die Funktionsabläufe im Körper genau zu erklären, damit Ihr auch wisst warum der Körper dies oder das tut und warum die Krankheit entstehen kann.

Top

Manchmal ist weniger mehr, Spurenelement Zink

Das Spurenelement Zink spielt für unseren Stoffwechsel eine wichtige Rolle. Viele Enzyme benötigen Zink als sogenannten Cofaktor. Ein Cofaktor einfach erklärt, bedeutet, er sorgt dafür das eine Reaktion stattfindet. Wie der Name Spurenelement schon sagt, kommt Zink nur in Spuren in unserem Körper vor. Dennoch ist es lebensnotwendig, weil viele biochemische Prozesse ohne Zink nicht funktionieren würden. Unser gesamter Körper enthält etwa nur 2 bis 3 g Zink. Da es nicht lange gespeichert oder vom Körper selbst hergestellt werden kann, müssen wir täglich etwa 10 bis 15 mg zuführen.

Mehr als nur schöne Haare und kräftige Nägel

Aber was macht Zink nun genau. Es ist am Eiweißstoffwechsel und der Zellteilung beteiligt. Damit auch wichtig für gesunde, kräftige Haare und Fingernägel, aber auch für die Wundheilung. Diverse Hormone im Körper brauchen ebenfalls Zink, daneben wird es benötigt für die Spermienproduktion und die Speicherung von Insulin in der Bauchspeicheldrüse. Und natürlich für unser Immunsystem, da es indirekt die T-Lymphozyten stimuliert. 

Auster angerichtet auf weißem Teller, der auf Bund Dill steht

In diesen Lebensmitteln steckt viel Zink

Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte enthalten sehr viel Zink. Als Spitzenreiter ist hier die Auster zu nennen. Vegetarier greifen zu Haferflocken, Käse, Linsen, Sojabohnen, Milchprodukte, Nüssen, grünen Erbsen, Sonnenblumenkernen, Hirse und Eiern. Aus tierischen Produkten kann das Zink etwas besser vom Körper aufgenommen werden, da in pflanzlichen Nahrungsmitteln oft Phytinsäure steckt, was die Aufnahme von Zink eher hemmt.

Ein Mangel hat viele Symptome

Ein Zinkmangel kann angeboren oder erworben, akut oder chronisch sein. Akut tritt er häufig bei Infektionen, Entzündungen und in Stresssituationen auf. Die Symptome sind sehr vielfältig, da Zink, wie Ihr nun wisst, auch sehr viele Aufgaben im Körper hat. Symptome können sein: Appetitlosigkeit, Haarausfall, schlechte Wundheilung, Wachstumsstörungen, beeinträchtigte Fruchtbarkeit, Veränderungen an Haut und Nägeln. Hinter all diesen Symptomen können aber auch völlig andere Erkrankungen stecken. Auch bei immer wiederkehrenden Infekten sollte man einmal an seinen Zinkspiegel denken.

Frau hält Hand auf ihre Schulter

Es kann zu Vergiftungen führen

Sollte ich nun mal Zink einnehmen fragst Du Dich vielleicht. Ich rate immer dazu, zuerst einmal beim Heilpraktiker oder Arzt das Blut im Labor untersuchen zu lassen, um zu sehen, wie ist der Zink Wert aktuell. Da wir nur so wenig davon benötigen, kann man sich mit Zink auch schnell über versorgen. Dann kann es zu Bauchschmerzen, Übelkeit, Durchfall und Erbrechen kommen. Ein Zuviel auf Dauer kann die Kupfer- und Eisenaufnahme hemmen und damit die Blutbildung stören. Große Mengen Zink können sogar zur Vergiftung führen.

Wunderwaffe gegen Erkältungen, wirklich?

Ob Zink Viren wirklich hemmen kann, ist noch umstritten. Laborversuche zeigten jedoch, dass Zink die Vermehrung bestimmter Erkältungsviren hemmen kann. Ein gutes Immunsystem, das brauchen wir, gerade im Moment, alle. Eine gesunde Ernährung, Bewegung an der frischen Luft, Entspannung und ausreichend Schlaf, sowie seine Mikronährstoffe im Blick zu haben ist meiner Meinung nach ein guter Anfang. Hierzu berate ich Dich gerne.

Stefanie Essing
Heilpraktikerin & Entspannungspädagogin

Als Heilpraktikerin & Entspannungspädagogin begeistere ich gerne Menschen von der Naturheilkunde. Dabei habe ich mich auf den Gebieten der Darmgesundheit, der alternativen Frauenheilkunde und der Hormonberatung spezialisiert. Aber auch beim Thema Gewichtsreduktion kann ich Euch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mit der LIPOWEG® Kur kurbele ich Euren Stoffwechsel an und helfe Euch dabei, dass die Pfunde purzeln. Des Weiteren gibt es bei mir eine ausführliche Beratung zu Nahrungsergänzungsmitteln, alternativer Monatshygiene und weiteren Themen rund um die Gesundheit.

No Comments

Post a Comment