Bildmarke / Logo von Naturheilpraxis Stefanie Essing

Willkommen in der
Naturheilpraxis Stefanie Essing

Naturheilpraxis Stefanie Essing die Heilpraxis zum Wohlfühlen und Entspannen. Mir ist es sehr wichtig, dass Ihr Euch bei mir gut aufgehoben fühlt und wir in aller Ruhe Eure Beschwerden, Sorgen oder Themen erörtern können. Ich lege großen Wert drauf, die Funktionsabläufe im Körper genau zu erklären, damit Ihr auch wisst warum der Körper dies oder das tut und warum die Krankheit entstehen kann.

Top

Hausmittel im Test: Das kann wirklich gefährlich werden, nicht ausprobieren!

Von Patienten habe ich es schon gehört und auch im Internet stolpert man immer wieder über den Tipp, wie man Gallensteine ganz ohne OP loswerden kann. Wie das Klappen soll und warum Ihr dies keinesfalls ausprobieren solltet, darum geht es heute.

Wie soll das funktionieren

Nach ein paar entlastenden Saftkur- oder Fastentagen soll man eine Mischung aus reichlich Olivenöl (etwa 400ml), Grapefruitsaft und viel Bittersalz zu sich nehmen. Am nächsten Morgen scheidet man dann tatsächlich völlig schmerzfrei mit dem Stuhl unzählige grüne Steinchen aus.

Viele Patienten haben Angst vor einer OP

Niemand lässt sich gerne operieren. Um eine Operation zu umgehen, greifen viele Patienten zu dieser vermeintlich harmlosen und wirkungsvollen Methode. Manche empfehlen diese Kur dann sogar alle paar Wochen zu wiederholen und siehe da auch hier werden wieder ordentlich Steinchen ausgeschieden

Aufgeschnittene Grapefruit

Das passiert wirklich

Dadurch, dass die Tage zuvor gefastet oder nur Saft getrunken wurde, hat sich Galle gesammelt. Nun kommt plötzlich durch das Öl sehr viel Fett im Darm an. Gallenflüssigkeit, Öl, Grapefruitsaft und Bittersalz reagieren chemisch und verseifen. In den ausgeschiedenen Steinchen findet sich keine kristalline Struktur. Wer es immer noch nicht glaubt, kann die Steinchen erwärmen. Diese würden sich verflüssigen, das tun echte Gallensteine nicht

Warum nicht mal probieren

Was harmlos klingt, kann im Einzelfall auch mal richtig gefährlich werden. Es könnte zum Darmverschluss führen oder das Fett überfordert die Bauchspeicheldrüse und führt hier zur Entzündung. Und dann landet man vielleicht nicht für einen Routinefall auf dem OP-Tisch, sondern als Notfalloperation.

Fazit

Lasst bitte die Finger davon, denn diese harmlos klingende Methode kann wirklich gefährlich werden! Generell rate ich Euch dazu immer skeptisch zu werden, wenn Krankheiten, die im Normalfall vielleicht eine OP erfordern mal eben schnell behoben werden können. Wenn Ihr das Internet nach diesen Dingen befragt, dann sucht auch immer, ob es Gegenargumente gibt. Habt Ihr schon einmal von dieser Methode gehört? Habt Ihr sie vielleicht sogar ausprobiert oder kennt jemanden? Dann berichtet doch gerne einmal in den Kommentaren.

Stefanie Essing
Heilpraktikerin & Entspannungspädagogin

Als Heilpraktikerin & Entspannungspädagogin begeistere ich gerne Menschen von der Naturheilkunde. Dabei habe ich mich auf den Gebieten der Darmgesundheit, der alternativen Frauenheilkunde und der Hormonberatung spezialisiert. Aber auch beim Thema Gewichtsreduktion kann ich Euch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mit der LIPOWEG® Kur kurbele ich Euren Stoffwechsel an und helfe Euch dabei, dass die Pfunde purzeln. Des Weiteren gibt es bei mir eine ausführliche Beratung zu Nahrungsergänzungsmitteln, alternativer Monatshygiene und weiteren Themen rund um die Gesundheit.

No Comments

Post a Comment